Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Japanisch Chinesisch Koreanisch Thailand
Zurück

Profil


Gast-Rezension von: Gunnar Wilhelmi
Erste Fassung: Mittwoch, 1. Februar 2006 18:32


Name: Siriwimol Charoenpura (Mai)
geb.: 05.01.1969
Nationalität: Thai
Beruf: Sängerin, Schauspielerin
Vater: Surin Charoenpura
Mutter: Winee Sontikul
Schwestern: Venic Charoenpura (Maew) , Ploy Charoenpura (Poo) , Vipavee Charoenpura (Kung)
Ausbildung: Freeington School, England

Preise:
-Surasawadee Awards 1985: Best Actress
-Surasawadee Awards 1987: Golden Star
-MV "Mai Hen Pen Rai" goes to "The 1999 MTV Southeast Asia Music Viewvers Choice Awards" final round.


Beschreibung

Mai, so ihr Nickname, ist in Thailand eine sehr bekannte Sängerin. Neben Amp Leelabutr gehört sie zu den weiblichen Dinosauriern der Szene. Wie in Asien oft üblich, ist Mai auch im Filmgeschäft, das vor allem in Serien und auch als Modell tätig. Ihr erstes Album erschien bereits 1989, bis heute sind diesem über zehn weitere gefolgt. Seit Grammy, Mai´s Label, im Jahr 2003 die Rechte an den Songs der verstorbenen Poompuang, eine in Thailand sehr bekannte Luk Tung-Sängerin (in etwa wohl vergleichbar mit der Volkstümlichen Musikszene in Deutschland) erwarb, hat Mai deren Lieder ebenfalls in eigener Version veröffentlicht und so eine neue Nische in Thailand erobert.

Ihre filmische Kariere ist außerhalb Thailands kaum erwähnenswert, da die meisten Rollen auch schon fast 20 Jahre zurückliegen. Lediglich ihre Darstellung als Lady Srisudachan im Historienepos "Suriyothai" dürfte ihr internationale Anerkennung verschafft haben.


Fazit

Obwohl sie seit neusten auch in der Luk Tung Szene erfolgreich ist, liegt ihre wahre Begabung eher im Rock. Hier ist sie seit über zehn Jahren erfolgreich. Dies ist vor allem ihrer Charakterstimme zu verdanken, welche besonders in ihren sehr gefühlvollen und kräftigen Balladen zur Geltung kommt. Ihre Stimme hat einen hohen Wiedererkennungswert, obwohl böse Gerüchte behaupten, dass dies eher auf ein Stimmproblem zurückzuführen wäre. Aus diesem Grund würden Aufnahmen mit ihr sehr lange dauern. Ich persönlich kann das eigentlich nicht bestätigen. Ich habe ein Konzert von ihr live in Berlin gesehen, bzw. mehrere auf VCD vorliegen. Auch wenn man gegen Ende eines Konzerts sicher Ermüdungserscheinungen feststellen kann, so ist von Problemen keine Spur zu bemerken. Ihre Liveauftritte sind im Übrigen echt zu empfehlen, da auf Mai-Konzerten auch der Showteil überzeugen kann.

Für den Einstieg ins Mai Fandom empfehle ich ihre Best of Alben: Red (Rocksongs) und Blue (Lovesongs). Vorsicht ist bei ihren Best of Veröffentlichungen "Then and Now 1/2" geboten. Hier hat Mai ihre Songs als Luk Tung abgemischt. Ich persönlich kann mit dieser Musikrichtung nicht viel anfangen. Für den europäischen Musikgeschmack sind diese sicher weniger geeignet. Das gleiche gilt für Ihre Poompuang-Alben.


TV Lakorn Filmography:

  • Kon Rerng Muaeng (1990)
  • Poo-Ying Taew Nar (1991)
  • Wang Nam Won (1992)
  • Pan-Din Kong Rao (1997)
  • Kong Rerng Muaeng (2002)


Filmography:

  • Kor Kae Kid-Tueng (1984)
  • Dung Med-Sai (1985)
  • Rak Nee Rao Jong (1985)
  • Wan Haeng Kwam-Rak (1985)
  • Pua Cha-Lery (1985)
  • Duang Yi-Wa (1985)
  • I-Noo Poo-Torn (1985)
  • Roy Pa (1985)
  • Fun Tee Pen Jing (1985)
  • Perd Loke Mahasanook (1986)
  • Payabarn Tee Rak (1986)
  • Vai-Rak Pleng-Ron (1986)
  • Nang-Nual (1987)
  • Stage Play (Broadway Style Play)
  • Rai San-Sook (1987)
  • Ba Kor Ba Va (1987)
  • Ruae Manoos (1989)
  • Suriyothai (2001)


Titel: Mai
Interpret: Siriwimol Charoenpura (Mai)


Besucher-Wertung
Note: 4.31 - Votes: 16





Stimme



Instrumental



Qualität



Gesamt





MP3 Download
Blue Mai

Offizelle Seite

Published: 26.03.2006


















© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly