Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Eun-ju Kim (Jeon Ji-Hyeon) zieht aus ihrem Pfahlhaus am Meer im Jahre 1999 aus und hinterlässt für Ihren Nachmieter einen Brief mit Weinachtsgrüßen und datiert ihn auf dem 21. Dezember 1999. Sung-hyun Han (Jung-Jae Lee) der in das Haus namens Il Mare 1997 einzieht und eigentlich Erst-Bezieher ist, schaut trotzdem am ersten Tag einfach mal in den Briefkasten. Dort findet er den Brief von Eun-ju Kim vor. Da er ja der erste Bewohner des Hauses ist, was von seinen Vater entworfen ist schreibt er zurück, dass der Brief ein Irrtum sein muss oder eben an die falsche Adresse versand wurde. Eun-ju Kim ist nun total verwirrt als sie den Brief bekommt und das Datum 1997 auf dem Brief sieht. Einige Briefwechsel später sind nun beide wirklich überzeugt das sie in zwei verschiedenen Zeiten leben. Es entsteht eine Brieffreundschaft die nun im wahrsten Sinne des Wortes die Zeit überwindet. Das beide später für einander Gefühle entwickeln ist vielleicht später gar nicht mehr verwunderlich. Das Problem ist aber eben die Zeit die zwischen den beiden steht, diese versuchen beide zu überwinden und sich dort zu treffen wo sich ihre Schicksale überschneiden...


Fazit

Il Mare war für Jeon Ji-Hyeon (Windstruck) vor My Sassy Girl einer Ihrer ersten großen Filme die sie zu einer der erfolgreichsten weiblichen Stars in Korea machte. Eigentlich ist der Film obwohl er sehr erfolgreich war äußerst einfach gestrickt. Es wird hier einem kein besonders aufwendiger Film geboten, denn das ist auch nicht nötig. Es spielen sehr wenige Nebendarsteller in dem Film mit, auch gibt es wenige verschiedene Orte an denen der Film spielt und die Geschichte ist sehr schlicht gehalten. Größtenteils sieht man in dem Film weitflächige Naturaufnahamen, wo keine Menschenseele zu sehen ist oder diese einfach verschluckt werden. Der klare Himmel und die stillen Kameraeinstellungen fangen die wundervolle Atmosphäre mit all ihren kleinen Momenten wundervoll ein. Il Mare ist ein Film mit vielen Gefühlen die eben eher durch Bilder zum Ausdruck gebracht werden als durch irgendwelche Dialoge. Hier sind die beiden Hauptdarsteller sehr wichtig, denn diese müssen ihre Rolle in Szenen gut rüberbringen in denen sie weit und breit die einzige Person sind und alles auf sie fixiert ist. Beide überzeugen einen absolut, besonders gut hat mir Jung-Jae Lee (UPRISING) gefallen, denn dieser bring diesen inneren Frieden in der Einsamkeit am Meer unglaublich schön rüber. Jeon Ji-Hyeon ist die etwas lebhaftere Persönlichkeit im Film und bringt einen gekonnt Heiterkeit in die Geschichte. Trotz alle dem ist der Film auf seine Art spannend denn man will wissen wie sich die beiden nun über die Zeiten hinaus treffen können oder warum z.B. als Eun-ju Kim mit Sung-hyun Han eine Verabredung in der Zukunft macht, aber er nicht erscheint. Was ist in der Vergangenheit vorgefallen warum konnte er nicht kommen? Ein wunderschöner Film der das Leben in seinen ruhigen Momenten betrachtet, was ja nicht alltäglich ist bei Filmen. Die Kunst ist auch das der Film niemals langweilig wird trotz einfach gestrickter Geschichte und stetig ruhigen Momenten. Regisseur Lee Hyeon-Seung verleiht Il Mare sehr viel Realismus, so dass der Film nie kitschig wirkt aber auch sehr viel Wärme zeigt. Die Besonderheit, dass sich die zwei Hauptdarsteller verlieben obwohl diese sich nie gesehen haben, gibt der Geschichte natürlich einen besonderen Reiz. Die frischen Ideen und die Qualität mit dem der Film gemacht worden ist haben auch das Interesse in Hollywood geweckt und so wird ein Remake mit Sandra Bullock und Keanu Reeves gedreht. Ob dies genau so gut gelinkt oder sogar besser sei dahingestellt. Wer aber die Möglichkeit hat den lege ich natürlich nahe das Original zu sehen. Il Mare ist für mich ein kleines Meisterwerk der Filmgeschichte und einfach ein sehr sanfte und schöne Geschichte.


DVD

Die Special Korea DVD kommt in einer schicken Box mit 2 DVDs daher. Die Box hat eine Halterung für Negative, die aber nicht mehr in der zweiten Auflage enthalten sind. Das Bild ist gut aber weist ein wenig Unschärfe, sowie Kontrast Schwächen auf (1.85:1 anamorphic Widescreen). Der Ton ist sehr gut und fängt die Umgebung des Films wundervoll ein und ist als DTS so wie Dolby Digital 5.1 verfügbar. Die Untertitel sind ausgezeichnet (gute Geschwindigkeit, sehr gut lesbar und gutes Englisch). Die Extras sind die übliche Ausstattung einer Korea DVD aber verraten einen sehr viel über den Inhalt des Films wenn man ihn noch nicht gesehen hat.




Special Features:

- Director Commentary
- Making Film
- Shooting Sketch
- KBS TV Documentary
- NHK TV Documentary
- Director & Cast Interviews
- Storyboard
- Still Pictures
- Telecine with Director
- Theme Music
- Music Video
- Theatrical Trailer
- TV Spot


Titel: Il Mare
aka: 시월애
L/J: Südkorea 2000
Laufzeit: 96 Min
Regie: Lee Hyeon-Seung
Studio: Uno Films; Sidus
Kinematographie: Hong Gyeong-Pyo
Musik: Kim Hyeon-Cheol(a)
Story: Lee Hyeon-Seung
Genre: Romance

Darsteller:

Jeon Ji-Hyeon
Lee Jeong-Jae


Besucher-Wertung
Note: 4.69 - Votes: 16





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Diesen Artikel bestellen
Bei Amazon bestellen

Published: 26.02.2005
Korea Limited DVD

Poster



























© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly