Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Korea im Jahre 1991 – drei Highschool Schülerinnen beginnen ihre Weiblichkeit zu entdecken und geben sich ihren Fantasien hin. Bald bekommen ihre Träume aber schnell in der Wirklichkeit eine Form, in der Gestalt des neuen jungen auszubildenden Lehrers Kang Bong Gu (Lee Jee-Hoon). Mit seinen schönen Äußeren und seinen charmanten Lächeln wird er schnell zum Mädchenschwarm in seiner Klasse und förmlich angehimmelt. Trotz seines playboyhaftigen Auftreten hat Kang Bong Gu ein gewaltiges Problem – immer wenn er erregt ist muss er furzen. In einer Klasser voller frühreifen und pubertierenden Mädchen die alle um seine Gunst buhlen ist das natürlich mehr als unpraktisch…


Fazit

Wet Dreams war mit einer Besucherzahl von 2.432.950 Zuschauern einer der erfolgreichsten Filme im Jahre 2002, Südkoreas und so folgte 2005 vom selben Regisseur Jeong Cho-Sin die Fortsetzung – „Wet Dreams 2“. Mit einer Zuschauerzahl von 1.188.815 war er zwar nicht mehr ganz so erfolgreich wie Teil I aber dennoch lohnend.

„Wet Dreams 2“ bleibt seinen Vorgänger in vielen Punkten treu, so ist die Geschichte fast die selbe, bloß das wir hier statt pubertierende Jungs wie im ersten Teil eben pubertierende Mädchen haben, das ist eigentlich dann auch der gravierendste Unterschied zu Teil eins, der natürlich auch viel ausmacht. Ansonsten ist auch der zweite Teil wie der erste, absolut unverfänglich und eben ziemlich seichte Kost. Teil 2 wartet aber mit etwas mehr Sexappeal auf, dafür misst man den Charme aus Teil I, der den Film so sympathisch gemacht hatte. Das liegt hauptsächlich daran das es Teil II an großen Sympathieträgern wie Kim Seon-ah und vor allem Lee Beom-Su mangelt, die Darsteller in Teil II sind eher nett und liebenswürdig, mehr nicht und so gestaltet sich dann auch der Film.

Großartige Lacher sollte man hier auch nicht erwarten, dazu ist der Humor in Film viel zu seicht und fördert maximal ein Schmunzeln zu Tage. Trocken wirkt der Film dennoch nicht, denn Längen weist der Film kaum auf und die doch recht niedlichen Darstellerinnen bringen genügend Herz in den Film mit ein um den Zuschauer bei der Stange zu halten. Wie die meisten koreanischen Filmfortsetzungen ist das sehen des ersten Teils nicht nötig um Teil zwei verstehen zu können, denn Teil zwei wirkt weitgehend eigenständig. Ein paar Figuren aus dem ersten Teil spielen hier lediglich einige kleine Nebenrollen und bilden somit eine recht dünne Brücke zum ersten Teil.

Die Cinematografie wirkt wie schon im ersten Teil eher zweckmäßig, sieht aber aufgrund der späteren Produktion natürlich einwenig besser aus. Trotzdem auch hier wurde kaum ein Fokus auf eine intensive Bildsprache gesetzt. Musikalisch gibt sich der Film sehr durchschnittlich, so dass nur ganz wenige Szenen mit paar netten Musikeinlagen hervorgehoben werden.

Insgesamt kann man sagen das Wet Dreams 2 einwenig hinter seinen Vorgänger hinterherhinkt, aber trotzdem noch angenehm unterhalten kann und somit von mir knappe 6 von 10 Punkte bekommt, auch wenn der Film oft Gefahr läuft arg belanglos zu wirken.


DVD

Die koreanische DVD kommt in einen schicken und schlanken Hochglanz-Schuber daher, der zwei DVDs beinhaltet. Das Bild (anamorphic 2.35 Widescreen) der DVD ist O.K aber hätte besser sein können, da es stets etwas matt wirkt, keine optimalen Kontraste hat, aber dafür besitzt es eine akzeptabel Schärfe und auch eine gute Detailtiefe. Der Ton (Dobly Digital 5.1) bietet nichts besonderes, keine Effekte, oder sonstiges, dafür ist er aber grundsolide – heißt sauber und klar. Die Untertitel sind simple, heißt: in einfachen Englisch, guten Tempo, klar sichtbar und somit sehr gut. Die Extras sind wie immer ohne Untertitel aber lohnen sich einen Blick, da sie recht nett und witzig sind.


Extras:
  • Trailers (Theatrical / TV SPOT)
  • Music Video
  • Interviews
  • Self Camera
  • Making Of (3min Music Clip)
  • Still Gallery
  • Profiles of Staff and Casts
  • Easter Egg


Titel: Wet Dreams 2
aka: 몽정기 2
L/J: Südkorea 2005
Laufzeit: 101 Min
Regie: Jeong Cho-Sin
Studio: Kang Je-Gyu and Myung Films; Lotte Cinema
Kinematographie: Seo Jeong-Min
Musik: Lee Young-Ho
Producer: Lee Eun(a); Choi Jin-Hwa
Story: Park Chae-Wun
Genre: Komödie

Darsteller:

Kang Eun-Bi
Lee Jee-Hoon


Besucher-Wertung
Note: 0 - Votes: 0





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 26.10.2009
Poster

Film Bilder





















© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly