Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Der junge desillusionierte Grundschullehrer Kim (Cha Seung-Won) leidet an schweren Geldmangel, da sein Vater sehr krank ist und er für Krankenhauskosten aufkommen muss. Der Traum seines Vaters war immer das sein Sohn ein Lehrer wird und der Jugend ein leuchtendes Vorbild wird, denn er selbst war nur ein Gärtner an der Schule. Lehrer Kim hat sich in seinen Lehrerleben aber nicht wirklich für seinen Job begeistern können, allein schon wegen des Geldmangels. Er kommt auf die Idee sich mit den Eltern der Kinder zu treffen und ihnen diverse Bevorzugungen für ihre kleinen Racker zu versprechen, für eine Gewisse Summe an Geld. Das ganze fliegt irgendwann auf als eine empörte Mutter in die Schule stürmt und wütend ist das ihr Sohn nicht die „bestochene“ Zuneigung von Lehrer erhält. Das Direktorat der Schule fühlt sich äußerst beschämt durch diesen Vorfall. Man sieht keine andere Lösung als den Lehre Kim weit weg in eine Dorfschule irgendwo in der Pampa zu versetzen, um so das Gesicht der Schule zu wahren. Lehrer Kim ist natürlich alles andere als begeistert, besonders als er in das idyllische Dorf ankommt und dort seine Klasse von nur fünf Schülern sieht, ist für ihn klar er muss schnell einen Weg finden von hier weg zu kommen. Er lässt nichts unversucht und greift zu sehr rabiaten Methoden zurück.


Fazit

Teacher Mr.Kim ist eine typisch klassische koreanische Komödie bei der man eigentlich nicht viel falsch machen kann, was auch die ordentlichen Kino-Besucherzahlen von 2003 aussagen, welche zwar nicht bahn brechend sind aber auch nicht wirklich schlecht. Das besondere an Teacher Mr.Kim sind Schauspieler. Der ganze Film ist einen gleich am Anfang durch und durch symphatisch. Der schludrige Lehrer welcher von Cha Seung-Won dargestellt wird, ist absolut demotiviert und nimmt seinen Job als Lehrer nicht wirklich als verantwortungsvolle Aufgabe war. Cha Seung-Won spielt das wundervoll überzeugend und äußerst humorvoll, man könnte sich hier keine bessere Besetzung wünschen. Das idyllische Leben im Dorf zwischen den Bergen wird hier sehr schön rübergebracht und selbst beim Zuschauer kehrt innerliche Ruhe ein sobald Lehrer Kim von der Großstadt ins Dorf kommt. Was die kleinen Darsteller des Films betrifft stehen die ihren großen Kollegen fast in nichts nach und spielen richtig herzerwärmend. Der Humor ist schräg, abgedreht und kommt trotzdem sehr locker rüber, eben eine richtig gute Laune-Komödie. Spätestens wenn Lehrer Kim seinen ersten Alkoholrausch hat und seine Mitmenschen das fürchten lernt, muss man einfach lachen. Ich habe aber auch am Anfang gesagt dass dieser Film eine klassische koreanische Komödie ist. Klassisch heißt das am Ende des Films meistens Schluss mit lustig ist und ernst gemacht wird. Die letzte halbe Sunde kommt der dramatische Teil des Films der sich schon stellenweise vorher abzeichnet. Dies ist im Allgemeinen ja nicht schlecht, aber in diesen Film einfach zu lange und verdirbt einen ein wenig den Film. Am Ende wird unheimlich viel geweint und das ca. fünf Minuten lang am Stück. Das ganze wirkt am Anfang noch normal, wirkt aber dann immer mehr als aufgesetzt. Am Anfang schafft es der Regisseur Jang Gyu-Seong die gezielten Emotionen bei den Zuschauer zu erzielen, aber er versucht das ganze zu steigern und überspannt dann den Bogen, somit verpuffen auch dann die Emotionen. Meiner Meinung hätte man das Ende ein wenig dezenter machen können. Das wichtigste aber ist das dieser Film einen vorzüglich unterhält, Spaß macht und einen ausgeglichen in den Alltag entlässt und somit seinen Zweck voll und ganz erfüllt. Teacher Mr.Kim ist ein guter Film aber kein Meilenstein in der Filmgeschichte, sondern einfach „nur“ gut.


DVD

Die DVD die ich getestet habe war die Limited Edition (auf 5000 Stück limitiert) und wohl einer der größten die ich je aus Korea hatte. Für die meisten Sammler wird diese riesige Box ein wahres Freudenfest sein, für mich war sie schon fast zu groß weil ich nirgends Platz hatte die in ein Regal zu stellen. Dafür ist in der Box viel Platz und es warten auf einen diverse Sachen beim öffnen. Man findet neben den zweier DVD Set (was auch der normalen Version entspricht) ein überdimensionalen Bleistift, ein dickes Begleitbuch (auf Koreanisch), Postkarten, Briefpapier und ein kleines Kreidekästchen ohne Inhalt. Das Bild der DVD ist gut, ist aber etwas zu hell und hin und wieder sehr matt, ansonsten gibt es hier nichts zu kritisieren (Anamorph Widescreen 2.35:1 – NTSC). Der Ton ist als DolbyDigital 5.1 und DTS vorhanden, was völlig ausreichend ist für so einen ruhigen Film und besonders nicht wirklich ausgereizt werden kann, denn Soundeffekte benötigt dieser Film nicht. Die Untertitel sind gut aber hin und wieder in etwas schwierigerem Englisch gehalten, ansonsten sind sie klar und deutlich und im richtigen Tempo (bei den Extras leider wieder nicht vorhanden). Die Bonus DVD ist voll gestopft mit Extras die sehr umfangreich sind und besonders interessant wegen Szenen sind die es nicht mehr in die endgültige Version geschafft haben.

Special Features:

  • Commentary
  • Audition
  • Making Film
  • Son Se-Hun PD Commentary
  • Kids Interviews
  • Music Director Interview
  • Gallery
  • Computer Graphic
  • Deleted Scenes, NG Footages
  • Cast & Director`s Profile
  • Music Video
  • Theatrical Trailer / Spot


Titel: Teacher Mr. Kim
aka: 선생 김봉두
L/J: Südkorea 2003
Laufzeit: 115 Min
Regie: Jang Gyu-Seong
Studio: Cinema Service; Fun & Happiness
Kinematographie: Kim Yun-Su
Musik: Jo Seong-Wu; Choi Yong-Rak
Producer: Kim Mi-Hee
Story: Jang Gyu-Seong; Lee Won-Hyeong
Genre: Komödie

Darsteller:

Byeon Hee-Bong
Cha Seung-Won
Choi Min-Ju
Seong Ji-Ru


Besucher-Wertung
Note: 5 - Votes: 3





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 20.12.2005
Korea Limited DVD

















© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly