Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Sun Kook (Kim Seung-Woo) ist Schriftsteller – mehr oder weniger erfolgreich, aber im Winter bleibt die Heizung aus und auch ein Mobile-Telefon leistet er sich nicht, Geiz ist sein Lebensmotto und sonstigen Freuden geht er aus dem Weg, denn diese kosten was. Seine einzige wirkliche Leidenschaft ist sein Haus, was er von seiner Familie geerbt hat. Eines Tages zieht aber in dieses Haus die schrullige Hwa Jung (Kim Jeong-Eun(a)) als Untermieterin ein. Dies war der letzte Wunsch des Vaters von Sun Kook, da er das Haus für seinen Sohn alleine als zu groß befunden hat. So donnern gezwungenermaßen nun zwei völlig verschiedenen Welten aufeinander – die schrullige, liebenswürdige und lebensfrohe Hwa Jung und eben der geizige, egoistische und von sich selbst überzeugte Sun Kook …


Fazit

“Spring Breeze” ist eine klassische koreanische Romantikkomödie, die man einfach lieben muss, da sie ihren ganz eigenen schrägen koreanischen Charme und Witz mitbringt und diesen auch bis zum Ende beibehält. Die schrägen und eigenwilligen Charaktere mit ihrer stets überzogenen karikativen Charakterzeichnung gewinnen recht schnell die Sympathie des Zuschauers, hinzu kommt die gute Inszenierung diverser Situationskomik. Kurz “Spring Breeze” bringt alles mit um den grauen und sorgenvollen Alltag für einige Minuten aus den Leben des Zuschauers zu vertreiben, indem er uns mit den Sorgen und Nöten der Hauptfiguren konfrontiert, diese witzig inszeniert und in allen was positives reinsteckt.

Was die Bildsprache des Filmes betrifft, so ist es die typische aus jener Zeit, also aus dem Jahre 2003 und hält somit einen ganz eigenen Charme aus diesem Südkorea fest. Vor allem punktet die Cinematografie in diversen lustigen Szenen die musikalisch und visuell extra hervorgehoben worden sind und die Atmosphäre sowie den Stil des Filmes ganz besonders verstärken. Das sind schräge Gesang Szenen, verrückte Verfolgungsjagden, Träumereien und und …

Aber auch die restliche Cinematografie ist passend umgesetzt worden und erfüllt voll und ganz ihren Zweck.

Schauspielerisch gesehen ist der Film auch einwandfrei. Alle Schauspieler spielen ihre Rollen mit dem nötigen Elan und scheinen des Weiteren auch viel Spaß am Set gehabt zu haben, welcher sich schnell auf den Zuschauer überträgt. Die Hauptdarsteller und die vielen Nebendarsteller geben hier ein geschlossenes Bild ab, will heißen alle harmonieren in diesen Klamauk sehr gut miteinander zusammen. Dies ist vor allem wichtig, da viele Nebendarsteller durchaus tragende Rollen haben, weil sei eigene lustige Charaktere besitzen, diverse lustige Situationen von ihnen ausgehen und somit das Ganze erheblich abrunden und vor allem bunter machen. Kim Seung-Woo Hauptrolle ist vielleicht doch ein wenig hervorzuheben denn, er spielt den egoistischen Widerling auf seine Art so symphytisch, weil es so überzogen ist, das es besonders Spaß macht ihn bei seinen Schauspiel zuzusehen. Kim Seung-Woo hat wie schon in „Reversal of Fortune“ eine ganz eigene natürliche Art die einen als Zuschauer ungemein Spaß macht.

Vor allem bringt dieser kleine nette Film viele positive Botschaften rüber ohne das sie jemals plakativ wirken. Trotz stellenweise thematischer Schwere wie Homosexualität, A-Sozialität, traumatische Vater/Sohn Beziehung, Waisenkinder und mehr umschifft “Spring Breeze” das Ganze mit steter Leichtigkeit und Humor. Diese Leichtigkeit bringt es mit sich das der Film keine Längen in sich birgt. Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu “Spring Breeze” zu sagen, außer dass dieser Film eine zeitlose, symphytische, nette und liebevolle Romantikkomödie ist, die ich an all jene weiter empfehle die fernab des großen Kinos gerne solche kleinen charmanten Filme anschauen wollen um ihre Laune aufzuhellen.



DVD

Ich hatte von den Film die koreanische 2 Disk Edition welche in einen schrillen und bunten Schuber daher kommt, was wiederum Lust auf den Film macht und auch genau den richtigen Inhalt verspricht. Das Bild (anamorph widescreen 1.85:1)der koreanischen DVD ist befriedigend, kränkelt aber in Sachen Schärfe und Detail, dafür hat das Bild einwandfreie Farben und Kontraste. Die koreanische Dolby Digital 5.1 Tonspur ist wie gewohnt sauber, klar und hat koreatypisch wie immer keine nennenswerte Effekte zu bieten. Die Untertitel sind klar sichtbar, aber oft einen Tick zu schnell, des Weiteren wird stellenweise ein unnötig verkorkstes Englisch benutzt. Extras bringt diese DVD Version viele mit, die alle einen Blick wert sind, trotz fehlender Untertitel, denn viele Extras haben auch ohne diese einen gewissen Mehrwert.


Special Features:

Movie Story
  • Character Comedy
  • Romantic Fantasy
  • All Loves in the World
  • Lovely Wind


Making Film
  • Characters
  • Recording
  • Poster Shooting


Trailers
  • Teaser
  • Theatrical


Music Video (1,2)
  • Gallery
  • Cast and Crew


Titel: Spring Breeze
aka: Bombaram; 불어라 봄바람
L/J: Südkorea 2003
Laufzeit: 110 Min
Regie: ang Hang-Jun
Studio: Cinema Service
Kinematographie: Mun Yong-Sik
Musik: Yoon Jong-Shin
Producer: Kang Woo-Suk
Story: ang Hang-Jun
Genre: Romantikkomödie

Darsteller:

Kim Jeong-Eun(a)
Kim Seung-Woo
Seong Ji-Ru


Besucher-Wertung
Note: 0 - Votes: 0





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 14.11.2015
Poster

Film Bilder





























© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly