Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Die Comic-Künstlerin Sophie (Zhang Ziyi) ist ein süßes und sorgenfreies Mädchen, welches mit einer überdurchschnittlichen Portion an Kreativität und Fantasie gesegnet ist. Sie und ihr Freund Jeff (So Ji-Seop), ein charmanter Chirurg, geben ein perfektes Paar ab. Nachdem Jeff vor ihrer Familie und allen Freunden einen Heiratsantrag gemacht hat, ist für sie das Glück nun vollkommen.

Aber eines Tages trifft Jeff bei einem chirurgischen Eingriff, die berühmte und überaus attraktive Schauspielerin Joanna (Fan Bingbing). Unmittelbar danach macht er mit Sophie Schuss und das alles kurz vor der geplanten Hochzeit.

Sophie lässt sich aber nicht einschüchtern und versucht der Welt zu beweisen, dass man seine Liebe zurückgewinnen kann. Dabei entwickelt sie verschiedene Strategien die sie in einen Comicbuch festhält und auch versucht in der Realität umzusetzen. Sophies erste Strategie „Großzügigkeit und Vergebung" geht total nach hinten los, daraufhin ertränkt sie ihren Kummer auf einer Halloween-Party in Alkohol. Hier trifft sie auf den Veranstalter der Party, Gordon (Peter Ho) ein Photograph. Als sie ein Foto von Gordon und Joanna auf der Feier entdeckt, fasst sie den Entschluss ein Bündnis mit Gordon gegen Jeff und Joanna zu schließen, um deren Beziehung zu zerstören. Gordon stimmt Sophies Vorschlag zu. Wird Sophie ihre große Liebe zurückgewinnen?


Fazit

„Sophie`s Revenge“ ist das schöne Ergebnis einer Zusammenarbeit zweier Filmnationen, nämlich China und Südkorea. Auf den ersten Blick mag dieser Film trotzdem nicht auf meiner Seite passen, da der Film durch seine weltberühmte „chinesische“ Hauptdarstellerin Zhang Ziyi eher der chinesischen Filmwelt zu zurechnen ist und auch dessen Fangemeinde anspricht. Aber gerade Zhang Ziyi ist keine Unbekannte in der koreanischen Filmwelt, denn so hat sie z.B. in den wegweisenden koreanischen Historienepos Musa eine große Hauptrolle als chinesische Prinzessin eingenommen und in der koreanischen Kult-Trilogie „My Wife Is a Gangster“ hatte sie im zweiten Teil einen unvergesslichen und nicht geringfügigen Cameo-Auftritt. Da sie in „Sophie`s Revenge“ nicht nur die Hauptrolle sondern auch die Hauptproduzentin ist, ist es somit vielleicht nicht weiter verwunderlich das sie bei diesen Film die größte koreanische Entertainment-Firma CJ Entertainment mit ins Boot geholt hat und auch auf einen koreanischen Schauspieler als weiteren Hauptdarsteller zurückgreift – nämlich So Ji-Seop.

Man merkt schnell das „Sophie`s Revenge“ für Zhang Ziyi ein besonderes Projekt ist, denn hier definiert sie sich in der Filmbranche teilweise neu. Bisher hatte sie aufgrund ihrer meisten Auftritte das Image des bissigen Biestes – man denke nur an Tiger&Dragon, Musa, Hero, Geisha usw. Aber in „Sophie`s Revenge“ betretet sie ein völlig neues Terrain, nämlich das der Romantikkomödien, ein Genre wo vor allem die Koreaner die absoluten Spezialisten sind und so wirkt der ganze Film auch einwenig wie eine klassische koreanische Romantikkomödie. Passt denn Zhang Ziyi in einen solchen Genre? Aber Ja !!! Ich würde sogar sagen sie steckt hier voll in ihrem Element und es ist schade dass sie nicht schon öfters solche Rollen gespielt hat. Zhang Ziyi setzt hier unendlich viele Mimiken ein, die sie so in ihren bisherigen Filmen kaum benötigt hatte und die ich gerne wieder sehen würde, sprich von mir aus kann sie ruhig öfters in solchen Filmen spielen. Des Weiteren spielt sie einfach zuckersüß, charmant und ja sehr sehr witzig und ich muss sagen dass ihr diese Rolle verdammt gut steht. Wer vielleicht mal in diversen Making Ofs von Filmen mit ihr wie „Musa“ oder „House of Flying Daggers“ reingeschaut hat, wird wissen dass die Rolle in „Sophie`s Revenge“ mehr ihren wahren Wesen entspricht.
Neben einer solch grandiosen Performance haben es die anderen Darsteller nicht leicht, aber hier handelt es sich nicht gerade um Amateure, denn auch der restliche Cast des Filmes ist recht hochkarätig besetzt, dennoch schafft es nur eine Schauspielerin Zhang Ziyi hier die Stirn zu bieten und das ist passender weise ihre Kontrahentin im Film, gespielt von Fan Bingbing. Fan Bingbing spielt herrlich gemein, arrogant und natürlich sexy wie immer und gibt somit eine wunderbar böse Gegenspielerin ab. Die restlichen Darsteller sind alle samt gut und leisten ihren Beitrag zu einen wunderbaren Unterhaltungsfilm, da sie alle stets gut aufgelegt und mit den nötigen Charme spielen. Natürlich will ich auf meiner Seite kurz auf die Rolle des koreanischen Schauspielers So Ji-Seop eingehen, welcher den Ex-Geliebten von Zhang Ziyi spielt. So Ji-Seop gibt hier passend den perfekten und aalglatten Supermann ab – er ist gut aussehend, souverän, elegant und was ganz wichtig ist, er ist stets einwenig unnahbar, so dass die Frauen wahrlich um ihn kämpfen.

Ja Schauspielerisch ist dieser Film wahrlich was feines, aber auch von seinen Bildern her weis der Film stets visuell zu beeindrucken. Die Cinematographie ist sehr verspielt, besonders am Anfang und erinnert von seinen Bildern einwenig an das japanische Meisterwerk „Memories of Matsuko“, bloß das der Film nicht ganz so überdreht inszeniert ist. Neben diversen verrückten visuellen Ideen wirkt der Film des Weiteren von seinen Look her wie eine Highsociety-Komödie, da alle Damen bis in die letzte Zehenspitze durchgestylt sind und auch das Ambiente drum herum stets die oberste Schicht widerspiegelt, trotzdem wirkt der Film deswegen niemals abgehoben, dank seiner nett erzählten Geschichte, die mit diversen lustigen Einfällen aufwartet und eben durch seine verspielte Cinematographie locker aus der Masse der Genrevertreter heraus sticht. Die Bilder fangen Zhang Ziyi immer im besten Licht ein und ich muss sagen selten sah Zhang Ziyi entzückender aus als hier, aber auch die anderen Darsteller rückt die Kamera in die besten und passendsten Blickwinkel. Dank der ausdruckstarken und zielgerichteten, sowie bunten und flippigen Cinematographie werden dann auch ganz gezielt gewisse Momente erzeugt, die den Film das gewisse Etwas verleihen.

Kurzum „Sophie`s Revenge“ ist wunderbare Unterhaltung auf einen qualitativ hohen Niveau. Vor allem hat der Film die mir erhoffte Farbe in den grauen Alltag und den recht verregneten Mai 2010 gebracht. Schön ist auch das der dramatische Teil gegen Ende nicht überhand nimmt, weil auch in diesen stets noch eine Brise Humor vorhanden ist. Ich würde diesen Film nicht nur allen Zhang Ziyi Fans empfehlen sonder auch allen Liebhabern von koreanischen Romantikkomödien, denn auch das ist „Sophie`s Revenge“ und zwar durch und durch.


DVD

Ich hatte von dem Film die Hong Kong DVD zur Verfügung, welche in einen schlanken Schuber daher kommt. Schlank ist auch die Ausstattung der DVD, denn so werden wir hier nur mit einer Dolby Digital 2.0 Tonspur abgespeist. Trotzdem ist die Dolby Digital 2.0 Tonspur sehr sauber, klar und bietet sogar eine gute Differenzierung für zwei Kanäle an. Das Bild (16:9 NTSC) hat optimal Farben, Kontraste und auch bei der Schärfe gibt es kaum was auszusetzen, außer einem steten, aber leichten, Rauschen im Bild. Die Untertitel sind oftmals viel zu schnell, so dass es ohne Pause Knopf nicht möglich ist alles mit zukriegen, das Englisch selber ist einfach und simpel und die Schrift ist klar lesbar. Die Extras sind nicht der Rede wert da kaum vorhanden.


Extras:
  • Theatrical Trailers
  • Photo Gallery
  • Cast and Crew Filmographies


Titel: Sophie`s Revenge
aka: 소피의 연애매뉴얼
L/J: China/Südkorea 2009
Laufzeit: 108 Min
Regie: Eva Jin
Studio: Beijing Perfect World Co; CJ Entertainment; Sophie Production Ltd.
Kinematographie: Armando Salas
Musik: Nathan Wang
Producer: Zhang Ziyi; Ling Lucas; Ming Beaver Kwei
Story: Eva Jin
Genre: Romantikkomödie

Darsteller:

So Ji-Seop
Zhang Ziyi


Besucher-Wertung
Note: 5 - Votes: 2





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 13.06.2010
Hong Kong DVD

Film Bilder





































© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly