Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Zur Zeit der Joseon-Ära, existierte eine gnadenlose Gruppe von Meuchelmördern, welche für den richtigen Preis alles und jeden töten. So waren zumindest die Gerüchte. Die Wahrheit ist das diese ruhmreiche Gruppe von Meuchelmördern ein absoluter Chaotenhaufen ist und jeder noch so kleine Auftrag in einem heillosen Durcheinander endet. Eines Nachts entführen sie ein frisch verheiratetes adliges Ehepaar, in ihrer Hochzeitsnacht und müssen daraufhin Hals über Kopf in den nahe gelegenen Wald fliehen, da ihnen die aufgescheuchten Wachen auf den Fersen sind. Im Wald stoßen sie auf ein mysteriöses altes Haus, in den sie Unterschlupf suchen – ein Haus in denen weibliche jungfräuliche Geister spuken!!! Nichts ahnend finden die Assassinen in diesem Haus auf einen Altar eine Weinflache, die sie begierig austrinken – ein großer Fehler, denn in dieser Flasche befanden sich 999 Tränentropfen von den Opfern der Geister und es hätte ihnen nur noch ein Tropfen zur Erlösung gefehlt, so dass sie endlich ihren Seelenfrieden hätten finden können. Da nun die Assassinen in der Schuld der Geister stehen ist es von nun an ihre Aufgabe für die Erlösung der Geister zu kämpfen…


Fazit

„Romantic Assassins“ ist eine klassische Persiflage, und vielleicht die beste die ich bisher aus Korea gesehen habe, was wiederum aber keine große Leistung ist, da dieses Genre filmisch dort recht dünn vertreten ist. Da dieses Werk von Regisseur Yun Je-Gyun stammt ist dieser Film so oder so mit Vorsicht zu genießen, denn nach diversen cineastischen Tiefschlägen die mir von diesen Regisseur beschert wurden, wollte ich eigentlich nie mehr wieder einen Film von ihn sehen, aber irgendwie bin ich über dieses Werk von ihn dann doch gestolpert. „Romantic Assassins“ ist dann auch kein besonders guter Film, aber auch gar nicht mal so schlecht und das ist wirklich beachtlich wenn man bedenkt das Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Yun Je-Gyun war.

Der ganze Film mutet stets ein wenig wie die koreanische Interpretation des chinesischen Klassikers „A Chinese Ghost Story“ an, ist aber dabei natürlich meilenweit von Charme dieses unvergesslichen Klassikers entfernt, denn neben der Geistergeschichte sind mindestens genau so viele Elemente und Stile aus dem unsäglichen Sex is Zero von Yun Je-Gyun vorhanden, bloß eben das diese im Mittelalter Szenario eingebettet sind und das funktioniert irgendwie viel besser, als eben bei „Sex is Zero“. „Romantic Assassins“ funktioniert aber wie gesagt hauptsächlich als Parodie von diversen chinesischen Swordsplay Filmen und auch koreanischen Filmen wie z.B. Sword In The Moon, Chi Hwa Seon und viele andere die zu jener Zeit aktuell waren.

Als Parodie funktioniert der Film dann vor allem aufgrund seiner guten Inszenierung ganz gut. Kostüme, Schnitt, Technik, Musik und Kameraführung sind aller erste Sahne und lassen somit einfach die ganzen Einfälle und den Humor glaubwürdiger wirken. So sind die Kampfszenen im Film zwar stets albern, wirken aber durch ihre aufwendige und sehr gute Choreographie, für koreanische Verhältnisse überdurchschnittlich gut, da sie stets übersichtlich und klar gestaltet sind, ohne dabei an Stil einzubüssen. Durch diese gehobene und aufwendige Cinematographie wird der Film ungemein aufgewertet, weil dadurch auch die Situationskomik, die hier reichlich vorhanden ist, viel besser zur Geltung kommt. Da der Film paar wirklich lustige Ideen hat werden diese dann auch visuell sehr gut rüber gebracht, so z.B. eine mittelalterliche Diskothek. Auch sei erwähnt das der Film als ich ihn angeschaut habe schon sieben Jahre alt war und er noch immer recht gut aussah und diversen aktuellen Filme locker das Wasser reichen konnte, wenn nicht gar überlegen war. Nichts desto trotz bleibt die Cinematographie stets nur Mittel zum Zweck, die nur darauf bedacht ist lustige Szenen, insbesondere die lustigen Kampfszenen, passend zu visualisieren. Des Weiteren kann man durchaus sagen das „Romantic Assassins“ einer toller Kostümfilm mit eben viel Humor ist, hier füllt er eine Nische in Korea welche in China teilweise Gang und Gebe ist, siehe z.B. „A Chinese Odyssey„.

Nun will ich kurz auf das Herzstück des Filmes eingehen, dem Humor an sich. Hier zeichnet sich der Film eher durch seine Quantität als durch seine Qualität aus. Insgesamt ist der Film wie zu erwarten war mit ziemlich blödem Humor gespickt, aber der ist hier so konstant und fließend das sich hier und da echt paar witzige Einfälle einschleichen und man lachen muss. Da der Film keine Längen aufweist, weil er uns eben am Fliessband stets was Neues auftischt, weis er zu gefallen und genau darin liegt auch teilweise ein grossteil seiner Qualität. Bei dieser schieren Flut am mittelmäßigen bis unterirdischen Slapstick-Humor, ist dem Film jedes Mittel recht um sein Ziel zu erreichen, was ihm dann auch gelingt. So bietet der Film dann auch einmal einen etwas grenzwertigen Fäkalhumor, der richtig eklig ist, also keiner soll sagen ich hätte ihn nicht gewarnt. Des Weiteren setzt der Film wie schon bei „Sex is Zero“ auf Sex, eine Komponente auf die stets verlass ist, bloß das sie hier dank besserer Inszenierung als „Sex is Zero“ wesentlich besser wirkt, so dass die „heißen Bräute“ hier wirklich sexy wirken. So wird hier nicht mit nackter Haut gegeizt und ja auch das weiß zu gefallen, da das auch stets mit dem nötigen Humor passiert. Ein dramatischer Part ist auch vorhanden, aber dieser wirkt niemals dominant, denn er ist es stets in Klamauk eingebettet und das ist gut, weil so nimmt dieser Part nicht überhand und provoziert keinen Stilbruch, da er niemals für sich alleine steht. Trotzdem ist er für sich alleine gesehen einwenig unnötig und evtl. recht Geschmacklos, aber das ist der Film im Prinzip in allen Belangen, so dass es einen auch hier kaum mehr wundert oder gar stört.

Schauspielerisch ist der Film unterste Schublade, also hier ist noch weniger Qualität geboten als bei „Sex is Zero“ oder My Boss, My Hero, weil in „Romantic Assassins“ ist reines overacting angesagt, aber der Film ist so konzipiert das es passt, nicht all zu störend wirkt und sogar Spaß macht. Da die meisten Filmfiguren im Film ein sehr dünnes bis gar kein Profil haben, gibt es hier auch kaum was zu schauspielern. Viele Schauspieler kennt man schon aus „Sex is Zero“, denn Yun Je-Gyun hat zum größten Teil auf denselben Cast zurück gegriffen, bloß dass er auf Stars wie Ha Ji-Won verzichtet hat, was auch O.K ist, weil das wer einwenig wie Perle vor die Säue zu werfen. Dennoch schafft es eine Schauspielerin positiv aufzufallen, nämlich die kleinste und jüngste im Bunde, denn sie spielt ungemein niedlich und hebt sich mit Leichtigkeit gegenüber den Rest der erwachsenen Schauspieler ab, dank ihres natürlichen Charmes.

Einwenig hat mich der Film an einen ähnlichen Film erinnert, der auch Matrial-Arts, Fantasy und Komödie vereinen wollte, nämlich an Arahan. „Romantic Assassins“ lässt aber „Arahan“ locker links liegen, weil er witziger ist, mehr als nur Komödie, Fantasy und Matrial-Arts beinhaltet und wesentlich besser aussieht. Insgesamt ist „Romantic Assassins“ also durchaus netter Klamauk. Ich denke wer „Sex is Zero“ mochte wird auch diesen Film mögen, der Humor ist ähnlich gelagert und wesentlich breiter gefächert und durchgängiger vorhanden. „Hach“ mir hat der Film irgendwie ganz gute gefallen und ich würde ihn sogar allen Freunden des etwas niveaulosen, aber einfallsreichen und vor allem gut in Szene gesetzten Klamauks uneingeschränkt weiter empfehlen. Es mag den Film an vielen Dingen fehlen, aber dafür wiegt der Film das ganze mit viel blöden Humor, einer stets vorhandenen Brise Erotik und eben einen tollen Look, auf, so dass man hier mit gedrosselten Erwartungen durchaus seinen Spaß haben kann.


DVD

Die koreanische 2 Disk Edition kommt in einen recht schlanken Schuber daher, welcher ein sehr ansprechendes Cover hat, was mich letzten Endes sehr neugierig auf den Film gemacht hat. Auch technisch überzeugt diese Korea DVD fast auf ganzer Linie. Das Bild (Anamorphic Widescreen 1.85:1) der DVD ist sehr scharf, hat gute Farben, sehr gute Kontraste, nein hier gibt es nichts zu meckern - so sollte es immer sein, dann bräuchte man auch keine Bluray-DVDs. Der DTS Sound ist recht gut, da er uns kräftige Basse bietet und sehr volltönend im Wohnzimmer ankommt, bloß bei der Differenzierung hätte noch mehr drinnen sein können, obwohl immerhin eine vorhanden ist, was bei den meisten Korea Filmen eher nicht der Fall ist. Die Untertitel sind klar sichtbar und im sehr guten Tempo, bloß weisen sie manchmal ein etwas verkorkstes Vokabular auf. Die Extras sind diesmal sehr umfangreich, witzig und somit alle mal einen Blick wert (trotz fehlender Untertitel).


Extras:

  • Theatrical Trailer
  • Highlight
  • Production Note
  • NG Cuts
  • TV Spot
  • Music Video
  • Photo Gallery
  • Making of Poster
  • Storyboard
  • Director and Cast Commentary
  • Interview with Cast
  • Romantic Assassins vs The Greatest Expectation
  • Friendly Soccer Game


Titel: Romantic Assassins
aka: Nangman Killers; Romantic Warriors; 낭만자객
L/J: Südkorea 2003
Laufzeit: 98 Min
Regie: Yun Je-Gyun
Studio: Doosaboo Film; CJ Entertainment
Kinematographie: Kim Yong-Cheol
Musik: Hwang Sang-Jun
Producer: Yun Je-Gyun
Animation: Kim Tae-Yong
Story: Yun Je-Gyun
Genre: Fantasy/Komödie /Sworsplay/Horror

Darsteller:

Choi Seong-Guk
Jin Jae-Young
Kim Min-Jong
Shin Yi


Besucher-Wertung
Note: 0 - Votes: 0





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 20.03.2010
Korea DVD

Film Bilder















































© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly