Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Hee Yeo (Seung-won Cha) dürstet es nach Rache. Seine Kindheit war grausam und nun ist er alt genug um sich an das vergangene Schicksal zu rächen, für sich und andere Kinder die ähnliches erlitten. Nun arbeitet er in der Psychiatrie als Hausmeister, wo diese Kinder behandelt werden und er damals ebenfalls behandelt worden ist. Zu dieser Zeit entstehen Brände die fast immer Opfer fordern und die Ermittlerin Min-seong Hyun (Gyu-ri Kim) vermutet, dass diese gezielt gewählt worden sind. Der Feuerwehrmann Sang-woo Jo (Min-su Choi) ist mit seinem Team immer gefährlicheren Bränden ausgesetzt und auch er hegt ziemlich früh den Verdacht, dass diese Feuer-Katastrophen zu professionell sind. Hee Yeo wird zunehmend immer brutaler bei seinen gekonnten Inszenierungen der Brände und die Opfer werden immer mehr. Obwohl der Ermittlerin Min-seong Hyun und den Feuerwehrmann Sang-woo Jo am Anfang für ihre Vermutungen kein Glauben geschenkt wird und man die beiden ermahnt mit ihren Ermittlungen auf zu hören, schließen sich die beiden zusammen. Es beginnt eine mörderische Jagt nach einen verrückten so wie genialen Pyromanen.


Fazit

Regisseur Yang Yun-ho (Fighter in the Wind) zeigt hier mit Libera Me das Medium Feuer in so vielen unglaublichen Formen, wie man sie nie erahnen hätte können. Die Feuerszenen sind unglaublich überzeugend und können sich mit jeden amerikanischen Feuerwehrmann-Film messen. Vielleicht kann man sogar sagen das Libera Me hier ganz neue Maßstäbe setzt. Das gute an diesen Film ist es wird einen niemals langweilig. Es wurde hier stets für Spannung gesorgt und gute Action. Die gute Filmbesetzung steuert natürlich auch dazu bei das Libera Me ein sehr unterhaltsames Filmerlebnis wird. Besonders Seung-won Cha (Kick the Moon; Ghost in Love) sticht hier besonders heraus, als die Rolle des Psychopathen. Es gelingt ihn sogar in diesen Film das man ein gewisses Verständnis für seine Taten bekommt. Leider hat Liber Me aber auch so seine Schwächen. Diese sind hauptsächlich in der Story. In Prinzip ist die Geschichte spannend und interessant gestaltet, aber sie bietet einen nichts Neues in diesen Bereich oder die Entwicklung der Handlung ist nie wirklich überraschend. Gut wird hier dargestellt wie wenig Annerkennung man als Feuerwehrmann für eine solch harte Arbeit bekommt. Es wird hier nichts verherrlicht oder mit Klischees um sich geworfen, das mag ein Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten aus der U.S.A sein. Am Ende bleibt ein sehr unterhaltsamer Film übrig der aber leider kein bahnbrechendes Filmerlebnis ist.


DVD

Die deutsche DVD hat leider so ihre Schwächen. Zum einen bietet sie keinen Originalton an und somit keinen Untertitel. Das gute die deutsche Synchronisierung wird in DTS und Dolby Digital 5.1 angeboten. Die deutsche Synchronisation ist durchschnittlich, nicht gut aber auch nicht schlecht. Das Bild ist gut und ist in Widscreen 16:9 verfügbar. Die Extras sind jetzt nicht wirklich überragend aber ausreichend. Wer diesen Film in seiner Sammlung aufnehmen will empfehle ich dennoch die deutsche DVD weil die koreanische DVD sich in Sachen Extras, Bildqualität und Tonqualität nicht unterscheidet außer eben dem Originalton.


Special Features:

Trailer Show

Slideshow

Making Of


Titel: Libera Me
aka: 리베라 메
L/J: Südkorea 2000
Laufzeit: 119 Min.
Regie: Yang Yun-ho
Studio: Dream Search
Musik: Lee Dong-Jun(b)
Genre: Action

Darsteller:

Cha Seung-Won
Choi Min-Su
Heo Jun-Ho
Kim Gyu-Ri
Kim Su-Ro
Yu Ji-Tae


Besucher-Wertung
Note: 3.75 - Votes: 4





Film



Bild



Ton



Extras





Diesen Artikel bestellen
Bei Amazon bestellen

Published: 05.02.2005
Deutsche DVD

















© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly