Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Möchten Sie wissen, wie Sie Männer zu Ihrem Vorteil nutzen können? Mit nur ein paar einfachen Schritten können Sie lernen, wie man das männliche Geschlecht mit geheimen Tipps benutzt!

Bo Na(Lee Si-Young) arbeitet seit fünf Jahren, in derselben Firma, als Regieassistentin. Obwohl Sie am Set unersetzlich ist, ist sie in ihrer Karriere nicht wirklich voran bekommen. Bo Na realisiert langsam das das evtl. daran liegt das sie eine Frau ist.

Nachdem ihr Team sie bei einen Shooting am Strand vergisst und sie abends am Meer umherirrt, stößt sie auf einen kuriosen Laden, mit alten Videokassetten, alles samt Selbsthilfe Filme. Der zwielichtige Besitzer verkauft ihr eine Reihe von Kassetten mit dem Titel "Wie man Männer mit geheimen Tipps benutzt" und verspricht ihr, dass sie ihr garantiert helfen werden. Bo Na beginnt zu Hause in ihrer Verzweiflung die Tipps nun zu befolgen und fängt an die männliche Mentalität zu ihrem Vorteil zu nutzen. Bald erzielt sie schon erste Erfolge und setzt nun ihre neue Energie auf Lee Seung Jae (Oh Jeong-Se(a)) an, einen arroganten Seifenopernschauspieler, der sie immer sehr herablassend am Set behandelt hat. Lee Seung Jae verliebt sich kurz darauf hoffnungslos in die neue Bo Na – oder doch in die echte Bo Na …?



Fazit

Ach ich kenne kein Land wo es so herrlich schön produzierten Klamauk wie aus Südkorea gibt. „How to Use Guys with Secret Tips“ (Der bisher längste Film Name der mir im koreanischen Kino untergekommen ist) ist ein solcher Film der in Windeseile Farbe in den grauen Alltag des Zuschauers bringt, dank seiner wunderbar charmanten Art die sich in ihrer märchenhaften Erzählung, den liebevollen Schauspiel und den herrlich choreographierten Bildern entfaltet.

Dabei ist die Grundthematik des Filmes ein relativ aktuelles gesellschaftliches Thema und noch dazu durchaus komplex, es geht um das Karriereleben einer Frau in einer männerdominierten Welt. Es geht um Macht, Vorurteile, Ausbeutung und und …

Das hört sich nicht unbedingt nach einen entspannten Film an, aber das ist „How to Use Guys with Secret Tips“, denn Regisseur Lee Won-Seok verpackt diese Themen sehr gut in einer Knallbunten Verpackung, wo es für jeden viel zu lachen gibt, aber dennoch schafft er es bei all den herrlichen Klamauk seine Kritik passend unter zu bringen und das funktioniert, so dass sein Film nicht einfach nur zu belanglosen erheiternden Komödie verkommt, denn sein Streifen hat eine Botschaft die gut ist und somit hat das Ganze eine Seele.

Die Ästhetik des Filmes sprüht genauso wie der Humor nur so von unendlicher Kreativität, so dass ich sehr oft lachen musste, wie schon lange bei keinem anderen Film und das ist eine hohe Kunst, die auch von einigen anderen Kritikern zu diesem Film gelobt wurde. Das Timing der Witze, gepaart mit den gekonnten Einsätzen der talentierten Schauspieler, die passende Musik und die gut choreographierten Bilder machen aus dieser Fantasy Komödie allein handwerklich gesehen einen überdurchschnittlichen Vertreter seines Genres, wenn nicht gar ein Highlight.

Das zeigt sich schon bei der Wahl der Schauspieler. Passender hätte sie Regisseur Lee Won-Seok nicht wählen können, so ist z.B. seine weibliche Hauptdarstellerin Lee Si-young neben ihrer Schauspielerei eine erfolgreiche Amateure Boxerin und spielt somit sehr glaubwürdig eine Frau die sich in der Männerwelt durchsetzen will. Auch ihr männlicher Gegenpart Oh Jung-se der eher für seine diversen Nebenrollen bekannt ist, schafft es hier mit seinen charismatischen Spiel vollends zu überzeugen und dürfte mit diesen Film wohl seinen Durchbruch geschafft haben, so dass man auf weitere größere Rollen mit ihn hoffen kann. Die Nebendarsteller wurden mindestens genauso sorgfältig ausgewählt und ergeben ein stimmiges Bild.

„How to Use Guys with Secret Tips“ war einer jener Filme die wiedermal lange in meinen Regal lagen, von den ich kaum was erwartet habe, als ich sie in meinen DVD Player geschoben habe und wo ich mehr als positiv überrascht worden bin – ich würde sogar so weit gehen und sagen das dieser Film ein kleiner Geheimtipp ist, nicht umsonst wurde dieser Film bei diversen Vorstellungen zum Publikumsliebling gekürt und hat auf einigen Festivals einige Preise abgeräumt.


DVD

Ich bin im Besitz der etwas zu banal aufgemachten Korea DVD im Schuber, die einen eher eine seichte 0815 Komödie verspricht, was dem Film nicht gerecht wird. Technisch ist die DVD dafür einwandfrei. Das Bild (anamorphic widescreen 2.35:1) besitzt tolle Farben und Kontraste von denen der Film auch lebt, bloß in Sachen Schärfe und Details könnte das Bild immer einen kleinen Ticken besser sein, aber das ist Meckern auf hohen Niveau. Die Dolby Digtal 5.1 Tonspur ist zwar sauber und klar, aber bietet keine nennenswerte Differenzierung auf die Boxen, kurzum das Übliche, Korea scheint hier nur ein Ton Studio zu haben. Was die Untertitel betrifft – diese sind meistens viel zu schnell, mit Schreibfehlern behaftet und unnötig kompliziert, sprich man benötigt um bei der Handlung mitzukommen die Pause Taste. Die Extras sind wie immer ohne Untertitel aber dennoch einen Blick wert, aber fallen bei dieser DVD kaum in das Gewicht.


Special Features:
  • Feature with commentary
  • Making Of
  • Characters
  • Interview
  • Trailer


Titel: Men`s Manual
aka: How to Use Guys with Secret Tips
L/J: Südkorea 2013
Laufzeit: 116 Min
Regie: Lee Won-Seok
Studio: ShowBox; Sopoong; Daisy Entertainment
Kinematographie: Kim Seon-Ryeong
Musik: Mowg
Producer: Kim Hyeon-Shin; Eo Ji-Yeon; Yun Chang-Sook
Story: No Hye-Young; Ha Soo-Jin; Lee Won-Seok(b)
Genre: Fantasykomödie

Darsteller:

Lee Si-Young
Oh Jeong-Se(a)
Park Young-Gyu


Besucher-Wertung
Note: 0 - Votes: 0





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 28.01.2018
Poster

Film Bilder























© 2003-2018 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly