Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Choi Bae-Dal war einer der legendärsten Kampfkünstler Asiens und wohl vielleicht der Beste Koreas. Er zog sich Ende der 30er Jahre in die Berge von Japan für 18 Monate zurück. Dort trainierte und perfektionierte er seine Kampfkunst. Er studierte auch eifrig "das Buch der Fünf Ringe" des wirklich größten Kriegers und Kämpfers der asiatischen Geschichte Miyamoto Musashi. Dessen Ziel war es der beste Kämpfer des Landes zu werden und unter dem Himmel der Beste zu sein. Dieses ehrgeizige Ziel nimmt sich der in Japan lebende Koreaner Choi Bae-Dal voller Inbrunst an. Er fordert eine Kampfschule nach der anderen in Japan auf und besiegt die besten Kämpfer einen nach den anderen. Es ist klar das die Japaner sich äußerst bedroht fühlen da praktisch ein Außländer ihre lang gepflegte Tradition besser beherrscht als sie. Für die Japaner geht es um die Ehre ihres Landes die sie um jeden Preis verteidigen müssen für Choi Bae-Dal darum "Unter den Himmel kein Anderer" .


Fazit

Fighter in the Wind ist wieder ein sehr aufwendiger Film aus Korea. Das schöne an den Film sind die vielen schönen japanischen Drehorte, die wunderbar ins Bild gesetzt worden sind. Die dargestellten Japaner spielen auch Japaner d.h. die meisten Darsteller sind Japaner. Hier sticht besonders die japanische Darstellerin Aya Hirayama hervor die, die Liebe unseres Hauptdarstellers ist. Sie hat einen unglaublichen Niedlichkeitsfaktor der jede Skala sprengt. Was den Hauptdarsteller betrifft, so ist er vielleicht auch der einzige Kritikpunkt am Film. Yang Dong-Geun der Choi Bae-Dal spielt bringt seine Rolle als großer Kämpfer etwas dümmlich rüber (vielleicht ist das aber so gewollt) und irgendwie erscheint einem der Charakter eindimensional. Trotz alledem macht das nichts, weil die Welt um den großen Choi Bae-Dal mit seinen vielen wunderschönen Nebenrollen, die grandios dargestellt werden, einfach fabelhaft wirkt. Was die Kampfszenen in den Film betrifft, so tun sich die Koreaner nach wie vor noch sehr schwer und sind sehr weit von der Qualität aus China oder Thailand (ONG BAK) entfernt. Die Kampfszenen sind etwas zu schnell und ruckartig aufgenommen. Es lässt die dargestellten Kämpfe sehr brutal wirken, ist aber meiner Meinung nach nicht optimal gelöst. Ansonsten ist die Cinematographie meisterhaft und somit sehr bildgewaltig. Der Film wirkt am Anfang, obwohl er sich an historische Begebenheiten hält, etwas sehr kitschig und besonders klischeehaft. Damit meine ich z.B. wie Choi Bae-Dal im Regen sitzt, vor den Haus seines Meisters und das Stunden lang damit er ihn in die Kampfkunst unterrichtet, obwohl der Meister dies nicht will. Das legt sich aber in der ersten halben Stunde. Die Japaner werden hier so vielschichtig wie möglich dargestellt, d.h. es wird kein Feindbild aufgebaut, wie es vielleicht von einem Film aus Korea zu erwarten ist. Es ist um so schöner zu sehen, dass diese Kooperation mit den Japanern und Koreanern so einen schönen Film Zustande gebracht hat. Fighter in the Wind ist auf gar keinen Fall ein Film der in Olymp der Matrial-Arts Filme aufsteigen kann und auch nicht ein Meisterwerk der koreanischen Filmgeschichte, aber trotz alle dem ein sehr schöner Film den man unbedingt gesehen haben sollte trotz seiner kleinen Mängel.


DVD

Die Limited Edition die ich getestet habe und oben abgebildet ist, ist wieder mal ein wahres Freudenfest für jeden Sammler. Das Bild der DVD ist absolut scharf und hat einen umwerfenden Farbcontrast und wird als Widescreen anamorphic 1.85:1 dargestellt. Der Ton ist wahlweise in DTS und DolbyDigital verfügbar wobei hier der DTS-Sound gut gelungen ist. Die Untertitel sind sehr gut und in sehr verständlichen Englisch gehalten. Was die Extras betrifft so sind diese unheimlich umfangreich und das wie immer ohne englischem Untertitel (leider).


Special Features: Limited Edition (auf 2,000 Stück) beinhalten:

- Autograph by Yang Dong-Geun or Yang Yun-Ho or Jeong Tae-Wu (randomly one autograph in all 2,000 pieces)
- Handmade Case
- 5 Postcards
- Film cuts
- Soundtrack
- Photobooks
- Poster

Commentary
1. Yang Yun-Ho, Yang Dong-Geun and Jeong Tae-Woo
2. Yang Yun-Ho, Shin Ok-Hyun and Yang Gil-Young

Chapter 1: Practice
1. Yang Dong-Geun Diary
2. Yang Gil-Young Martial Diary
3. Practicing Gong-Su-Do

Chapter 2: Challenge
1. Special Making

Chapter 3: Wind
1. Director and Actor(es) Interviews
2. In Premiere
3. Music Video
4. Theatrical Trailer, Teaser Trailer, TV Spot

Chapter 4: Legend
1. Poster Shooting, Photo Gallery, Staff Introduction

Chapter 5: True Story
1. Making Film
2. About Choi Bae-Dal


Titel: Fighter in the Wind
aka: 바람의파이터
L/J: Südkorea / Japan 2004
Laufzeit: 120 Min
Regie: Yang Yun-Ho
Studio: iVision Entertainment, Big Blue Film
Kinematographie: Shin Ok-Hyeon
Musik: Choi Man-Sik
Genre: Matrial Arts, Historienfilm

Darsteller:

Aya Hirayama
Jeong Tae-Wu
Masaya Kato
Yang Dong-Geun


Besucher-Wertung
Note: 4.47 - Votes: 58





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Diesen Artikel bestellen
Bei Amazon bestellen

Published: 28.10.2004
Korea Limited DVD

























© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly