Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

An Verehrern mangelt es der hübschen Mi-yeong (Kim Hyo-Jin) beileibe nicht. Schließlich arbeitet die rassige Schönheit in einem angesagten Cafe und becirct dessen Gäste mit samtweichen Songs. Doch dann sieht Mi-yeong ihren Traummann: Choi Su-hyeon (Lee Byung-Hun) ist der Name des Prachtexemplars. Innerhalb weniger Minuten hat er Mi-yeong Telefonnummer und nur kurze Zeit nach der romantischen ersten Nacht über den Dächern von Seoul läuten die Hochzeitsglocken. Doch so zurückhaltend Choi Su-hyeon auch wirken mag, zieht er in kürzester Zeit Mi-yeong und ihre beiden Schwestern Seon-yeong (Choi Ji-Woo) und Ji-yeong (Chu Sang-Mi) nicht nur in seinen Bann, sondern auch in sein Bett. Was auf den ersten Blick moralisch höchst verwerflich erscheint, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als ein wahrer Segen für alle Beteiligten.


Fazit

Everybody Has Secrets ist ein Remake des recht unbekannten Film „All about Adam“ oder auf deutsch „Alles über Adam“ aus Irland. Regisseur Jang Hyeon-Su ist hier nicht wirklich großartig vom Originalen abgewichen, denn die erzählte Geschichte ist fast eins zu eins dieselbe und die Abweichungen sind minimal. Den unglaublich herrlich zynischen Humor des Originals spürt man hier genau so und wurde perfekt übernommen. Der Hauptunterschied ist einfach der koreanische Charme. Ich will jetzt auch nicht genau darauf eingehen welcher von beiden der bessere ist, denn beide Filme sind fabelhaft und nehmen sich nicht viel.

Everybody Has Secrets ist vor allem ein herrlich zynischer Film, der stets mit einen Augenzwinkern an den Zuschauer gerichtet ist. Obwohl die Geschichte äußerst komplex und vielschichtig ist, wird sie steht’s übersichtlich erzählt ohne sich zu verstricken. Da der Playboy Choi Su-hyeon (Lee Byung-hun) in einen unglaublich rasanten Tempo seinen Charme versprüht und innerhalb kürzester Zeit eine Frau nach den anderen um den Finger wickelt, überschlagen sich die Ereignisse in einen rasanten Tempo. Langeweile kommt niemals auf.

Das Paradoxe an den Film ist, das wir trotz der verschiedenen Erzählungen (die alle die selbe Geschichte, im selben Zeitraum aus verschiedenen Blickwinkelen betrachtet) über Choi Su-hyeon nicht all zu viel erfahren, nein es ist sogar so umso weiter die Geschichte fortschreitet, umso weniger scheinen wir über ihn zu wissen. Denn er erfüllt schließlich alle verborgenen Bedürfnisse der Geschwister und ist somit eher eine Projektion all ihrer Wünsche. Ob er das aus reiner Herzensgüte macht ist mal dahin gestellt, hier ist wohl freie Interpretation gefragt. Ich denke so wirklich uneigennützig handelt er niemals, denn er scheint seinen Heiden Spaß daran zu haben, eine Dame nach der anderen zu verführen. Ich muss sagen das ist wirklich eine raffinierte Idee, die sehr gut aufgeht.

Die Dialoge in Everybody Has Secrets sind niemals langweilig und äußerst amüsant, so dass sie einen ein ständiges Schmunzeln auf die Lippen zaubern. Auch ist der ganze Film äußerst edel gefilmt. Das Ambiente, die Kleidung, die Autos, einfach alles kommt sehr nobel rüber, so dass der Film recht gut aussieht.

Die größte stärke dieses koreanischen Films ist aber eindeutig dir schauspielerische Leistung. Der Hauptdarsteller Lee Byung-Hun spielt wunderbar linkisch und bringt seine Rolle als opportunistisches Schlitzohr perfekt rüber. Kim Hyo-Jin ist eigentlich der direkte Gegenpart zu Lee Byung-Hun Rolle. Sie spielt das aufreizende, hübsche, erotische und aufgedrehte Partygirl mehr als nur gut, denn so mancher männlicher Zuschauer dürfte leichte Hitzewallungen bekommen. Ihre Rolle als Herzensbrecherin ist wirklich absolut überzeugend. Überhaupt sind die drei Schwestern wunderbar besetzt. Choi Ji-Woo in der Rolle als schüchterner Bücherwurm z.B. die ihre jüngere Schwester um ihr Sexualleben beneidet, aber stets versucht die nüchterne zu geben. Choi Ji-Woo spielt das aber so herrlich, das man förmlich spürt wie es unter ihrer Oberfläche brodelt und ihr wahres Wesen den Zuschauer nur all zu deutlich wird. Ihre unerfüllte Gier, Leidenschaft und unersättliche Neugier sind fast zum greifen nahe. Am besten von den dreien spielt aber eindeutig Chu Sang-Mi, die als älteste und verheiratete Schwester auftritt. Ihre Rolle als total unterforderte Ehefrau, bringt sie gekonnt rüber, das macht sie aber mit einer wunderbaren Anmut und Eleganz, die ihr überlegenes Alter ausmacht. Sie sprüht voller Charme sodass er selbst den Zuschauer befängt, trotzdem hat sie was stets Geheimnisvolles durch ihre Beherrschtheit und kommt einen von allen dreien am überlegensten vor, aber der Schein trügt.

Regisseur Jang Hyeon-Su präsentiert uns hier eine niveauvolle und geschmackvolle Beziehungskomödie, die irgendwie was erfrischendes an sich hat. Der Film mag vielleicht kein Meilenstein sein ist aber äußerst sehenswert und vor allem sehr unterhaltsam.


DVD

Die Korea DVD kommt in einen sehr schicken Pappe-Schuber daher. Das Bild der DVD ist als 1.85:1 Anamorphic Widescree NTSC verfügbar. Insgesamt ist das Bild gut. Die Farben sind sehr realistisch und klar und das Bild weist gute Konturen auf, ist aber doch ein wenig Detailarm und weist leichte Unschärfe auf, aber in Allgemeinen ist das Bild wie gesagt gut. Der Ton ist als DTS und Dolby Digital 5.1 verfügbar, wobei der Film nicht wirklich von irgendwelchen Soundeffekten profitiert. Der Ton ist sehr klar und kräftig. Der Untertitel ist sehr gut. Er ist in guten und normalen Englisch gehalten, auch ist das Tempo in der er eingeblendet wird „meistens“ in einer guten Geschwindigkeit. Was die Extras betrifft sind diese, obwohl sie wieder mal nicht untertitelt sind, sehr sehenswert. Besonders schon allein wegen den OST und den alternativen Ende die auf der Special DVD drauf sind.


Special Features:

Disk 1

  • Director, Director of Photography and Visual Director Commentary
  • Choi Ji-Woo, Chu Sang-Mi and Kim Hyo-Jin Commentary


Disk 2

  • Making Film
  • Reading Practice by Lee Byung-Hun and 3 Girls
  • Trailer
  • Alternate Ending
  • Poster Shooting
  • Premiere Sketch
  • Director and Cast Interviews
  • Photo Gallery
  • OST
  • Kim Hyo-Jin`s Song
  • You Also Have a Little Secret
  • Original Story


Titel: Everybody Has Secrets
aka: 누구나 비밀은 있다
L/J: Südkorea 2004
Laufzeit: 105 Min
Regie: Jang Hyeon-Su
Studio: Cinema Service; Taewon Entertainment
Kinematographie: Kim Young-Cheol(b)
Musik: Shim Hyeon-Jeong
Producer: Jeong Tae-Won
Story: Kim Young-Chan
Genre: Beziehungskomödie

Darsteller:

Choi Ji-Woo
Chu Sang-Mi
Kim Hyo-Jin
Lee Byung-Hun


Besucher-Wertung
Note: 4 - Votes: 4





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 07.08.2006
Korea Special Edition DVD



































© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly