Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück

Geschichte

Die lebhafte, sexy und leicht abgedrehte Drew (Kim Hye-Su) stürzt sich mit einen jungen und unerfahrenen College Studenten (Lee Min-Gi) in eine wilde Affäre, welcher willig ist ihr jeden Wunsch zu erfüllen. Für Drew ist das die Rache dafür das sie ihr Mann betrogen hat, aber ihr Mann schaltet bald die Polizei ein, wird sie für die Konsequenzen gerade stehen? “Little Bird” (Yun Jin-Seo) ist sehr jung verheiratet und hat ein sehr geregeltes Leben, aber eine Ehe ohne Liebe. Als sie sich nun nach jemanden umschaut der ihre Liebe erwidert, trifft sie sich mit ihren Internet Freund (Lee Jong-Hyeok). Sie will nur mit ihn reden, Gedanken teilen und ein Freundschaft beginnen, aber er ist eigentlich nur an den Sex mit ihr interessiert…


Fazit

Die Affäre ist ein Thema was für unzählige Filme weltweit das Thema war und ist, auch in Korea und besonders in letzter Zeit erschienen einige Filme zu diesem Thema. Einer dieser vielen Filme ist eben „A Day for an Affair“ und er gehört mit zu den besseren. Das liegt zum einen daran das er nicht wie viele andere Filme in diesen Genre sich all zu ernst nimmt und das ist gut so. Der Film will uns hier nicht auf biegen und brechen eine moralische Botschaft vermitteln oder gar dramatisch sein, nein er will einfach nur unterhalten und genau das gelingt „A Day for an Affair“ vorzüglich.

Was „A Day for an Affair“ vor allem auszeichnet ist seine Einfachheit, die ich in letzter Zeit besonders im koreanischen Kino vermisse. Regisseur Jang Mun-Il inszeniert hier eine leichte, lockere und kurzweilige Unterhaltung. Das ganze kann man ein wenig vergleichen mit Everybody Has Secrets, bloß das „A Day for an Affair“ niemals so eine komplexe und vielschichtige Story bietet, denn auch diese ist eigentlich absolut unspektakulär und sehr einfach gestrickt. Der Film lebt eher hauptsächlich von seiner innewohnenden Dynamik und vor allem von der koreanischen Lebensfreude die dieser Film herrlich reflektiert. Auch fängt er die aktuelle Mentalität aus Südkorea im Jahre 2007 gut ein bzw. den aktuellen Zeitgeist. Regisseur Jang Mun-Il präsentiert uns hier einen Film der frech, lustig und fröhlich ist und uns z.B. Filme wie den spröden An Affair schnell vergessen lässt. Besonders die Dialoge lassen einen fast ganze Zeit nur schmunzeln, denn diese sind äußerst unterhaltsam und anzüglich, aber zielen niemals auf all zu plumpen Humor ab. Richtig totlachen kann man sich hier vielleicht nicht, denn dafür ist der Humor einfach zu seicht. Man schafft es hier aber einen Film auf die Leinwand zu zaubern der in einen guten Erzählfluss läuft und niemals langweilig wird.

Vor allem schafft der Film eine wunderbare erholsame Atmosphäre, die einen schnell den Alltag vergessen lässt. Das liegt auch zum großen Teil an der sehr attraktiven Cinematographie. Der Film gibt sich in prächtigen Farben und fängt besonders schön die Natur im Film ein. Hier und dort ist sie ein wenig verspielt und man hat selber somit Spaß beim zuschauen. „A Day for an Affair“ zeigt Korea mit seinen Bildern von seinen schönsten Seiten und macht Lust auf Mehr.

Auch wird im Film eine durchwegs optimistische Stimmung erzeugt, die zum einen von der sehr passenden und fetzigen Filmmusik ausgeht und von den sehr charismatischen und impulsiven Schauspielern. Hier haben wir z.B. Yun Jin-Seo die die eher schüchterne spielt. Sie spielt ihr Rolle gekonnt ein wenig übertrieben, aber niemals zu übertrieben. Nein sie spielt gar niedlich und sehr beherzt. Ihr männlicher Gegenpart Lee Jong-Hyeok spielt wiederum den selbstbewussten, erfahrenen und charismatischen Liebhaber absolut perfekt und sehr glaubhaft. Das andere Duo, bestehend aus Kim Hye-Su und den jungen Lee Min-Gi, erzeugt die meiste Dynamik im Film. Das liegt zum einen daran das es bei den beiden schneller, ja vielleicht halsbrecherisch schnell zur Sache geht und die beiden mit einer schieren Freude, die man ihnen förmlich ansieht, ihre Rollen spielen. Kim Hye-Su spielt die reife, erfahrene und ein wenig durchtriebene Ehebrecherin sehr glaubhaft. Auch weiß sie ihre weiblichen Reize gut zur Show zu stellen. Am besten aber im ganzen Film hat mir der junge Darsteller Lee Min-Gi gefallen, der den Gegenpart zu Kim Hye-Su bildet. Er spielt mit einen ungeheuren jugendhaften Charisma und einen sehr ansteckenden Enthusiasmus. Ja die Stimmung die die vier Darsteller hier rüber bringen ist sehr ansteckend und mit der größte Bonus im Film.

„A Day for an Affair“ ist ein Film der Spaß macht, einen seicht unterhält und genau so was muss auch manchmal sein. Ein Meilenstein der Filmgeschichte sollte man also hier nicht erwarten. Regisseur Jang Mun-Il liefert hier aber eine lupenreine Arbeit ab, das gilt sowohl technisch gesehen als auch von seinen Drehbuch her. Im Jahre 2007 kamen mir zu viele Filme aus Korea einfach ein wenig verkrampft daher und hier ist „A Day for an Affair“ einfach wohltuend. Schön ist auch das der Film niemals kitschig wird, er ist einfach nur durch und durch sympathisch. Auf jeden Fall kann man hier nicht viel falsch machen, man wird hier seinen Spaß haben, auch wenn der ganze Film einfach nur guter Durchschnitt ist, aber manchmal reicht auch das. Die Höhepunkte des Films sind der Anfang und das Ende, besonders was die humoristische Seite betrifft und vor allem die Inszenierung. Der Mittelteil und somit der Hauptbestandteil des Films erreicht niemals dieselbe Qualität. Das ist schade denn man sah ja was noch möglich ist. Ansonsten aber ist dieses Werk perfekt für Zwischendurch und zum abschalten, also ein Blick lohnt sich alle mal.


DVD

Ich hatte die koreanische Special-Edition mit 2 DVDs, die in einen sehr schicken Hochglanz-Schuber daher kommt und mit einen Cover was hält was es verspricht. Das Bild der DVD (Anamorphic Widescreen 1.85:1) ist gut, besonders was seine Farben betrifft, denn die Farben sind sehr satt und kräftig und genau davon profitiert der Film. Die Schärfe ist zwar auch gut im Film könnte aber natürlich besser sein, aber das fällt kaum auf. Der Ton kommt als Dolby Digital 5.1 Tonspur daher und ist ziemlich klar und sauber, aber meist recht unspektakulär, hier fehlt eine bessere Verteilung auf die Boxen. Dafür gibt es drei Szenen im Film die einen Bass haben die die ganze Bude wackeln lässt und einen dazu zwingt sich an den Sessel zu klammern, dies soll eine Warnung sein – stellt bei diesen Film vorsichtshalber den Bass niedriger, denn diese Szenen stehen auch in keinen Verhältnis zu den anderen. Die Untertitel sind klar lesbar, aber oft ein wenig zu schnell und dazu nicht in all zu simplen Englisch. Die Extras sind nicht wirklich viel, aber das Making Of ist recht interessant und lohnt sich einen Blick (die Extras sind ohne Untertitel, brauchen aber auch keine.).


Extras:

  • Making Of
  • Music Video
  • Trailers


Titel: A Day for an Affair
aka: Windy Day; A Good Day to Have an Affair; 바람피기 ᐍ
L/J: Südkorea 2007
Laufzeit: 103 Min
Regie: Jang Mun-Il
Studio: iFilm; Cinema Service
Kinematographie: Director: Jang Mun-Il
Musik: Bang Jun-Seok
Producer: Jeong Hun-Tak; Oh Gi-Min
Story: Jang Mun-Il
Genre: Komödie

Darsteller:

Kim Hye-Su(a)
Lee Jong-Hyeok(b)
Lee Min-Gi
Yun Jin-Seo


Besucher-Wertung
Note: 4.5 - Votes: 2





Film



Bild



Ton



Extras



Untertitel





Published: 11.11.2007
Korea Special Edition DVD









































© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly