Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges
Zurück


Achtung:
Das Bild ist nicht 100% dasselbe Rezept, also nicht zur Orientierung.


In Streifen geschnittene Omeletts, pfannengerührtes zerkleinertes Rindfleisch, verschiedene pfannengerührte Gemüse sind um einen Stapel kleiner Pfannkuchen arrangiert. Sie werden als Füllung in die Pfannkuchen gerollt und in die Soße getaucht.

Zutaten
(6 Portionen als Hauptgericht, 12 als Vorspeise)


Zutaten zu den Pfannkuchen:

  • 375ml Weizenmehl
  • ¼ TL, Salz
  • 2 Eier, geschlagen
  • 250ml Milch
  • 250ml Wasser
  • Pflanzenöl zum Backen
  • Einige Pinienkerne und Petersilienzweige, nach Belieben


Zutaten zu den Füllungen:

  • 10 getrocknete chinesische Pilze
  • 3 Eier, getrennt
  • 250g Rinderfilet
  • Pflanzen- oder Sesamöl zum Braten
  • Sojasoße nach Geschmack
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 3 junge zarte Möhren
  • Salz nach Geschmack
  • 12 Frühlingszwiebeln
  • 1 weißer Riesenrettich
  • 250g Zucchini
  • Eine Prise Zucker


Zutaten zur Dipsoße:

  • 185ml Sojasoße
  • 3 EL milder Essig
  • 3 EL Sesamkerne, geröstet und zerstoßen
  • 2 EL feingehackte Frühlingszwiebeln


Pfannkuchen:

Mehl und Salz in einer Rührschüssel sieben. Die geschlagenen Eier mit Milch und Wasser verrühren. In die Mitte des Mehls eine Grube machen, die Eimilch hineingießen und mit einen Holzlöffel kräftig rühren, bis der Teig glatt ist. Stehen lassen und die Füllungen zubereiten.

Eine große Pfanne heiß werden lassen, sehr dünn mit Öl einfetten. Einen Schöpflöffel voll Teig einfüllen, gerade genug, um einen ziemlich dünnen Pfannkuchen zu bekommen. Bei schwacher Mittelhitze backen, nicht bräunen lassen. Wenden und auf der anderen Seite backen, dann auf ein großes Brett legen. Nun mit Plätzchenform oder einen anderen passenden Gerät kleine runde Kuchen von 7,5cm Durchmesser ausstechen und in der Mitte eines Tabletts oder einer Platte aufeinander stapeln. Mit ein paar Pinienkernen und nach Belieben mit einem Petersilien-Sträußchen dekorieren.

Füllungen:

Die getrockneten Pilze 30 Minuten im heißen Wasser quellen lassen. Eigelb und Eiweiß getrennt schaumig schlagen und jedes für sich in einer, leicht eingefetteten Pfanne, zu großen flachen Omeletts backen. Nicht braun werden lassen. Auf ein Teller oder ein Brett zum Auskühlen legen, in sehr dünne Streifen schneiden.
Das Rindfleisch in ganz dünne Streifen schneiden. Das geht leichter, wenn man das Fleisch zuvor anfriert. Etwas 1 EL Öl in einen Topf erhitzen, das Fleisch pfannenrühren, mit Sojasoße und gemahlenem schwarzen Pfeffer nach Geschmack würzen. Das Fleisch soll durchgebraten und aller Saft eingekocht sein.
Die Möhren schrappen, in ganz dünne Scheiben schneiden und diese dann in Streifen, die dünner sind als Streichhölzer. In ganz wenig Öl pfannenrühren, salzen und pfeffern nach Geschmack. Die Frühlingszwiebeln in ähnliche Stückchen schneiden, kurz pfannenrühren. Den Rettich schälen und raspeln. Pfannenrühren, bis er weich ist, salzen. Die Gemüse sollen ihre natürlichen Farben behalten, deshalb dürfen sie nur ganz kurz gegart werden und nicht bräunen. Die Zucchini nicht schälen, ihre grüne Farbe wirkt auf die Platte sehr dekorativ. In feine Scheiben schneiden und ein paar Minuten pfannenrühren, salzen.
Das Wasser aus den Pilzen ausdrücken, die Stiele wegwerfen, die Hüte fein aufschneiden. In sehr wenig heißen Öl pfannenrühren, dann Sojasoße, Pfeffer und eine Prise Zucker zugeben, 125ml des Einweichwassers angießen. Zugedeckt 15 bis 20 Minuten kochen, bis die Pilze weich sind und alle Flüssigkeit aufgesogen ist. Alle Zutaten für die Füllungen in einzelnen Häufchen um den Rand der Platte oder auf einem unterteilten Tablett anrichten, die Mitte für die Pfannkuchen freilassen.

Soße zum Dippen:

Alle Zutaten miteinander verrühren und auf kleine Soßenschälchen verteilen.


Titel: Guchulpan – Neunerlei Zutaten


Besucher-Wertung
Note: 3 - Votes: 6




Published: 05.12.2006
© 2003-2017 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly